Was macht eigentlich...Aibas

Aibas, der Fuchs in den blau-roten Farben des Stalles Drei W, beendete seine Karriere 2010 mit einem überlegenen Sieg in dem 4200 Meter langen Cross-Country in Maienfeld. Aibas war zuerst bei Miro Weiss und wechselte 2005 ins Trainingsquartier von Karin Suter in Dielsdorf. Er lief Flach, Hürden, Jagd und Cross Country und erzielte acht Siege und 34 Platzierungen.

 

Nach seiner Rennbahn Karriere kam er zuerst zu einer Besitzergemeinschaft ins Engadin, wo auch die ehemalige Rennreiterin, Ursina Kerle, als Reitbeteiligung beteiligt war. Da sich aber nicht alle mit Aibas so gut verstanden wie Ursina Kerle, hat sie ihn schliesslich ganz übernommen. Mittlerweilen sind sie nach Altstätten gezogen, wo sich Aibas und Zahyr, Ursina's zweites Pferd, zwei Weiden teilen, welche sie natürlich sehr geniessen. Besonders von seinem nervenstarken Stallkollegen Artos hat Aibas sehr viel gelernt. So kann er mittlerweilen auch alleine längere Ausritte machen ohne sich zusehr aufzuregen, hat schon an einer Dressur-Vereinsprüfung teilgenommen, den Swiss Mountain Trail besucht und ging in den Jura in die Ferien.

 

Ursina Kerle

 

 Aibas

 

Aibas

 

Aibas

 

Aibas Dressur

 

Aibas

 

Ursina Kerle

 

Aibas